Bayern

Immer wieder mal machen wir Touren bei uns im wunderschönen Bayerischen Wald. Und natürlich sind wir auch viel rund um Regensburg unterwegs.

 

Lusen & Tierfreigelände

17.11.2019

Zum Abschluss unseres Urlaubs ging es am Sonntag zunächst auf den Lusen auf 1.373 m. Damit haben wir vier der höchsten Gipfel im Bayerischen Wald erwandert. Da die Lusentour von Waldhäuser mit Aufstieg über den Sommerweg und Abstieg über den Winterweg recht kurz ist (auch wenn wir beim Aufstieg einen kleinen Umweg über den Waldhäuserriegel gemacht haben), sind wir danach noch zum Tierfreigelände in Neuschönau gefahren. Das Wetter war wieder gut, wenn es auf dem Lusengipfel auch recht windig war. Leider haben sich die Wölfe im Tierfreigelände wieder vor uns versteckt, aber sonst konnten wir fast alle Tiere entdecken. Und im Hotel gab es zum Abschluss noch eine entspannende Massage. War wieder ein wunderbarer Urlaub!

 

Großer Falkenstein

16.11.2019

Am Samstag ging es zum Großen Falkenstein. Diese Tour ist immer ein Highlight, wenn auch relativ lang und anstrengend. Von Zwieslerwaldhaus ging es zunächst zur Höllbachschwelle über den wunderbaren Schwellweg. Gestartet sind wir im Nebel, der sich aber nach und nach aufgelöst hat. Als die Sonne langsam durch den Nebel und die Bäume kam, haben wir eigentlich jeden Moment mit ein paar Elfen gerechnet, so mystisch war die Lichtstimmung. Kamen aber leider keine vorbei. ;-) Von der Höllbachschwelle folgte der anstrengende Aufstieg über das Höllbachg'spreng zum Gipfel auf 1.315 m. Der Abstieg führte über den Ruckowitz-Schachten, eine ehemalige Hochweide, zurück zum Zwieslerwaldhaus.

 

Großer Rachel

15.11.2019

Am Freitag stand der Große Rachel auf dem Programm. Zwar war es ein wenig bewölkt, aber das Wetter war dennoch wunderbar und es war sehr wenig los. Vom Parkplatz G'fäll ging es auf dem direkten Weg zum Gipfel auf 1.452 m, wieder mit wunderbarer Sicht in die Alpen. Zurück ging es über Rachelkapelle und Rachelsee, ein wunderbarer Weg mit tollen Ausblicken.

 

Großer Arber

14.11.2019

Im November 2019 ging es mal wieder für ein paar Tage in den Bayerischen Wald. Übernachtet haben wir im Hotel St. Gunther in Rinchnach. Empfehlenswertes Hotel, vorallem das Essen ist sensationell. Am Donnerstag ging es morgens von zuhause los, da wir zum Start eine Tour auf den Großen Arber machen wollten. Vom Arbersee ging es über die Seewand zum Gipfel auf 1.455 m. Da es in den Tagen zuvor geschneit hatte, hatten wir jede Menge Schnee. Oben war es kalt und windig, aber sonnig mit wunderbarer Fernsicht bis in die Alpen. Zurück ging es über den Arberweg zum See und dann in unser Hotel nach Rinchnach.

 

Regental

20.10.2019

Von Hirschling am westlichen Regenufer auf den Höhenzug, über das Dreierkreuz nach Marienthal und von dort am Regen entlang zurück.

 

 

Siebensteinkopf

17.11.2017

Am Freitag wurde das Wetter dann auch oben schlecht und wir hatten auf unserer letzten Tour leider keine Fernsicht und sogar ein wenig Schneefall. Die Tour führte auf einen für uns beide neuen Gipfel, den Siebensteinkopf am südöstlichen Rand des Nationalparks Bayerischer Wald an der Grenze zu Tschechien. Los ging's am Parkplatz Wistlberg in Finsterau zunächst über die Straße zum Schwellgraben und von dort durch den Wald zur Reschbachklause. Von dort ging es bergauf bis zur Abzweigung zum Siebensteinkopf. Dort entschieden wir, den Gipfel erst auf dem Rückweg zu erklimmen und so gingen wir geradeaus weiter nach Tschechien und dort weiter zur Moldauquelle. Von der Quelle ging es ein Stück zurück und dann weiter nach Bucina, wo ein Teil der ursprünglichen Grenzbefestigung restauriert wurde und besichtigt werden kann. Von dort ging es zurück auf die deutsche Seite und einen schönen Steig zum Gipfel des Siebensteinkopfes auf 1.263 m. Leider hatten wir keine Sicht und leichten Schneefall, die Aussicht soll nämlich eigentlich recht schön sein. Vom Gipfel stiegen wir auf der anderen Seite ab zur Kreuzung und weiter zurück zur Reschbachklause. Von dort nahmen wir nicht die Abzweigung zurück zum Schwellgraben, sondern stiegen am Bach entlang weiter ab zur Alten Klause. Der Weg hat sich gelohnt, obwohl wir von dort über eine langweilige Forststraße wieder zum Parkplatz Wistlberg aufsteigen mussten. Trotz des nicht so tollen Wetters war es eine schöne Tour und ein gelungener Abschluss unseres Kurzurlaubs.

 

Lusen

16.11.2017

Am Donnerstag ging es zum Lusen und wieder hatten wir Glück und waren aus dem Nebel draußen. Da die Tour von Waldhäuser aus etwas kurz ist und ich die schon öfter gegangen bin, starteten wir dieses Mal vom Parkplatz Fredenbrücke aus. Von dort geht ein schöner Steig entlang der Kleinen Ohe zur Martinsklause und weiter zum Teufelsloch, einem Bachlauf mit Granitfelsen. Bei der Glasarche trifft man auf den Hauptweg und von dort ging es über die Himmelsleiter zum Lusengipfel auf 1.373 m, wieder mit toller Fernsicht. Der Rückweg ging über den Winterweg zurück zur Glasarche und von dort den gleichen Weg zurück über Teufelsloch und Martinsklause. Wieder eine richtig schöne Tour.

 

Dreisessel

15.11.2017

2017 war im Oktober leider keine Zeit für einen Wanderurlaub, ich konnte erst im November weg. Und da das für die Alpen bereits zu spät ist, ging es für ein paar Tage in den Bayerischen Wald. Übernachtet haben wir im Hotel Hüttenhof in Grainet, wo wir ein wirklich tolles Zimmer hatten. Zuhause war es die ganzen Tage grau in grau, aber wir hatten Glück. Am Mittwoch sind wir morgens zum Dreisessel aufgebrochen, auf dem wir beide noch nicht waren. Und dort waren wir tatsächlich aus dem Nebel draußen und hatten tolles Wetter und dazu eine fantastische Aussicht bis in die Alpen. Unsere Tour führte vom Parkplatz über den Hochkamm an der Grenze entlang zum Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien. Von dort ging es weiter zum Gipfel des Plöckenstein auf 1.379 m an der österreichisch-tschechischen Grenze. Vom Gipfel sind wir zum Adalbert Stifter Denkmal auf tschechischer Seite abgestiegen, von dem man eine schönen Blick auf den Plöckensteinsee hat. Danach ging es zurück zum Dreiländereck und von dort auf deutscher Seite durch das Steinerne Meer zurück zum Dreisessel. An der höchsten Stelle des Dreisesselbergs, dem Hochstein auf 1.333 m, haben wir noch einmal die Aussicht genossen bevor es mit dem Auto zurück zum Hotel ging.

 

Kaitersberg

26.09.2016

Da ich mir den Montag frei genommen hatte, haben wir das tolle Herbstwetter genutzt und haben eine Tour auf den Kaitersberg gemacht, von Reitenberg bis zum Großen Riedelstein und wieder zurück. Zum Abschluss gab es noch eine leckere Einkehr in der Kötztinger Hütte. Leider hat das meiner sich anbahnenden Erkältung den Rest gegeben und die nächsten Tage waren nicht ganz so lustig. Aber die Tour war toll!

 

 

Großer Riedelstein

14.10.2015

Am letzten Tag war das Wetter leider recht schlecht. So haben wir nur eine kurze Tour von Eck zum großen Riedelstein gemacht - mit erstem Schnee. Danach haben wir noch den Bayerwaldtierpark in Lohberghütte besucht.

 

 

 

Nationalpark Bayerischer Wald - Tierfreigelände

13.10.2015

Am zweiten Tag war es etwas bewölkt. Und so haben wir ein paar schöne Stunden im Tierfreigelände im Nationalpark Bayerischer Wald verbracht. Leider ohne Bären und Wölfe.

 

 

 

 

Großer Rachel

12.10.2015

Im Oktober 2015 haben wir ein paar sehr schöne Tage in Unterried bei Bodenmais verbracht. Am ersten Tag haben wir bei herrlichem Wetter eine Tour auf den großen Rachel gemacht. Der Abstieg ging über die Rachelkapelle und den Rachelsee.

 

 

 

Regental

06.01.2015

Wintertour von Hirschling zum Aussichtspunkt Peilstein. Von dort Abstieg nach Marienthal und am Regen entlang zurück.

 

 

 

 

Großer Falkenstein

18.11.2014

Leider war die Tour über das Höllbachg'spreng auf den Großen Falkenstein am nächsten Tag sehr kalt und verregnet.

 

 

 

 

Großer Arber

17.11.2014

Im November 2014 haben wir ein paar Tage in Bodenmais verbracht. Dabei haben wir eine wunderbare Tour über den kleinen Arbersee zum Großen Arber gemacht.

 

 

 

 

Hundertwasser-Turm in Abensberg

23.03.2014

Besuch des Hundertwasser Turms in Abensberg mit Brauereiführung anlässlich des Besuch von Tante Jutta und Onkel Rolf. Ein sehr beeindruckendes Bauwerk, das großen Spaß macht.

 

 

 

 

Lusen

03.08.2013

Tour auf den Lusen mit Mareile an einem sehr heißen Sommertag.

 

 

 

 

Kaitersberg, Großer Riedelstein und Kreuzfelsen

20.10.2012

Am zweiten Tag habe ich mich mit Mama am Parkplatz Reitenstein getroffen und wir sind auf den Kaitersberg und weiter zum Großen Riedelstein gewandert. Der Rückweg ging über den Kreuzfelsen mit seinem tollen Ausblick.

 

 

 

Hoher Bogen und Ahornriegel

19.10.2012

Im Oktober 2012 habe ich ein verlängertes Wochenende bei Bad Kötzting verbracht. Am ersten Tag bin ich bei wunderbarem Wetter auf den Hohen Bogen und den benachbarten Ahornriegel gewandert. Auf der Tour habe ich mich zwei Mal satt verlaufen und musste am Ende ins Hotel zurück joggen, um noch rechtzeitig zu meiner Massage zu kommen.

 

 

Osser

29.09.2012

Tour auf den großen und den kleinen Osser mit Mareile. Das Wetter war durchwachsen, aber wenigstens trocken.

 

 

 

 

Bodenmais

31.12.2011

Unseren Silvester-Urlaub 2011/2012 haben wir ebenfalls in Bodenmais verbracht. Wir wollten uns ein wenig vom Haus-Umbau erholen. Dort haben wir ein paar schöne Wintertouren gemacht.

 

 

 

 

Bodenmais

02.11.2011

Im Silvester-Urlaub 2010/2011 haben wir auch noch eine schöne Rundtour um Bodenmais gemacht.

 

 

 

 

Kleiner Arber und Risslochfälle

31.12.2010

Unseren Silvester-Urlaub 2010/2011 haben wir in Bodenmais verbracht. Dort haben wir eine schöne Wintertour zum kleinen Arber gemacht. Von dort sind wir über die gefrorenen Risslochfälle zurück nach Bodenmais abgestiegen.

 

 

 

Regental

12.09.2009

Eine Wanderung auf der anderen Seite des Regens von Hirschling zur Burgruine Stockenfels.

 

 

 

 

Winzerer Höhen

15.03.2009

Von den Winzerer Höhen hat man ein wunderbaren Blick auf Regensburg.

 

 

 

 

Regental

06.04.2008

Eine wunderschöne Wanderung von Heilinghausen hoch zum Wackelstein und weiter zum Aussichtspunkt Peilstein. Von dort Abstieg nach Marienthal und am Regen entlang zurück.

 

 

 

 

Jungfraujoch

31.12.2007

Nicht Bayern, aber ein beeindruckendes Erlebnis. In unserem Silvester-Urlaub 2007/2008, den wir in Interlaken verbracht haben, haben wir eine Tour auf das Jungfraujoch gemacht. Nicht zu Fuß, sondern mit der Eisenbahn. Kein Schnäppchen, aber trotzdem absolut empfehlenswert!

 

 

 

Enzian und kleiner Arber

20.10.2007

Tour auf den Enzian und den kleinen Arber. Oben war leider schlechtes Wetter und schon sehr viel Schnee. Dazu mussten wir uns auf dem Weg zum kleinen Arber noch durch eine große Windbruchfläche kämpfen. Das hatte zur Folge, dass es beim Abstieg schon dunkel wurde und wir fast nicht mehr aus dem Wald rausgefunden hätten. Zur Belohnung gab es dann aber noch ein riesen Schnitzel beim Schnitzelwirt in Lohberg.

 

 

Hohlstein

15.09.2007

Tour auf den Hohlstein bei tollem Wetter auf dem 8.000er Weg.

 

 

 

 

Großer Falkenstein

18.08.2007

Tour auf den großen Falkenstein bei tollem Wetter mit meiner Mama und Tiggy.

 

 

 

 

Schwarzeck

11.08.2007

Tour auf das Schwarzeck bei leider nicht ganz so gutem Wetter.

 

 

 

 

Osser

22.10.2006

Tour auf den großen und den kleinen Osser mit Mama, Iris, Flo und Tiggy an einem wunderschönen Herbsttag